Advent am Kagraner Anger

Advent am Kagraner Anger

  • Samstag 30.11.: „Adventkranzsegnung“ in der Abendmesse um 18:30 Uhr
  • Montag 2.12.: „Adventweg im Pfarrverband“ – „Auf dem Weg zum Licht/zur Krippe“ treffen wir uns um 18:30 Uhr in unserem Pfarrhof und machen uns auf nach Neukagran
  • Mittwoch  4.12.: „Rorate – Messe“ um 6:00 Uhr anschließend Frühstück im Pfarrsaal
  • Freitag 6.12.: Der Nikolaus kommt! Feier um 17:00 Uhr in der Kirche. Bitte unbedingt auf der Homepage anmelden!
  • Sonntag 8.12.: „Schenken mit Sinn und Herz – Pfadfinderadventfeier“ um 16:00 Uhr in der Kirche.
  • Mittwoch 11.12.: „Rorate – Messe“ um 6:00 Uhr anschließend Frühstück im Pfarrsaal
  • Donnerstag 12.12.: „Adventweg im Pfarrverband“ – „Auf dem Weg zum Licht/zur Krippe“ treffen wir uns um 18:30 Uhr bei der Pfarre Neukagran und machen uns auf nach Stadlau
  • Sonntag 15.12.: um16 Uhr in der Kirche „Adventkonzert – Musikalische Weihnachtsvielfalt!“ des Chores „Anger Vokal“, anschließend Punschstand im Pfarrhof.
  • Mittwoch 19.12.: „Rorate – Messe“ um 6:00 Uhr anschließend Frühstück im Pfarrsaal
  • Donnerstag 20.12.: „Adventweg im Pfarrverband“ – „Auf dem Weg zum Licht/zur Krippe“ treffen wir uns um 18:30 Uhr bei der Pfarre Stadlau und machen uns auf zum Kagraner Anger
  • Samstag 21.12.: „Seniorenadventfeier“ um 15 Uhr im Pfarrsaal.
  • Dienstag 24.12.: Heiliger Abend
    15.30 Uhr Kindermette
    22.00 Uhr Christmette

 

Ein Adventweg im Pfarrverband

Ein Adventweg im Pfarrverband

Unter dem Motto „Auf dem Weg zum Licht/zur Krippe“

gehen wir jede Woche gemeinsam mit Maria und Josef von einer Pfarre im Pfarrverband zur Nächsten.

  • Montag 2.12. vom Kagraner Anger nach Neukagran
  • Donnerstag 12.12. von Neukagran nach Stadlau
  • Donnerstag 19.12. von Stadlau zum Kagraner Anger

Treffpunkt immer um 18:30 Uhr bei der jeweiligen Pfarrkirche – bring eine Laterne mit!

Der Nikolo ist da. 6. Dezember 2019

Der Nikolo ist da. 6. Dezember 2019

Der Nikolaus ist da!

Am 6.12.2019 um 17 Uhr erwarten wir den Hl. Nikolaus in unserer Pfarre.
Wir wollen gemeinsam singen, seine Geschichte hören, …..

Bitte um Voranmeldung in der Pfarrkanzlei oder online, damit wir wissen wie viele Kinder vom Nikolaus beschenkt werden sollen!
(Mindestspende für den Materialbeitrag € 3,00.  DANKE)

Telefon: 203 23 57
Kanzlei: Mo, Di, von 8.30 bis 13.00, Do von 13.00 bis 18.00 Uhr

Nikolaus Anmeldung Online

EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG

Ich stimme ausdrücklich zu, dass mein Sohn/meine Tochter im Rahmen der Veranstaltungen fotografiert werden darf. Diese Fotos dürfen veröffentlicht werden:


• in pfarrlichen Räumlichkeiten
• im Schaukasten
• im Pfarrblatt

• der Internetseite der Pfarre

Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen, wobei für die Durchführung des Widerrufs die Schriftform angeraten wird. Es wird darauf hingewiesen, dass alle bis zum Widerruf vorgenommenen Verarbeitungen weiterhin rechtmäßig bleiben.

Ich wurde auf die Informationen gemäß Artikel 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) hingewiesen. Diese kann ich unter
www.bischofskonferenz.at/datenschutz
jederzeit nachlesen.

Stimmungsvolles Adventkonzert am Kagraner Anger

Stimmungsvolles Adventkonzert am Kagraner Anger

Über 180 Gäste ließen sich es nicht nehmen, dem Chor Anger Vokal unter der Leitung von Jon Alexander Riano beim heurigen Adventkonzert am dritten Adventsonntag zu folgen. 

Der 20-köpfige Chor präsentierte einen bunten Mix aus Weihnachtsliedern verschiedener Genres und aus unterschiedlichen Ländern. Höhepunkt war das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ der beiden Salzburger Franz Gruber (Musik) und Josef Mohr (Text), welches vor genau 200 Jahren, im Jahr 1818, seine Erstaufführung hatte. 

Neben den insgesamt elf Stücken des Chors gab auch die Kinder-Musikgruppe „Singende Engel“ drei Lieder zum Besten. Weitere musikalische Beiträge gestalteten Elias und Martin Moser (Klarinetten-Duett), Leonhard Nimanaj (Klaviersolo) sowie die beiden Gesangssolisten, der 7-jährige Fabian Baudis und seine zehn ältere Schwester Clara. 

Der späte Nachmittag klang bei Punsch und Glühwein im Pfarrhof aus. Der Chor Anger Vokal bedankt sich bei allen Gästen und wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit. 

Text, Birgit Baudis / Bilder, Ewald Schenk

Der Hl. Nikolaus war da.

Der Hl. Nikolaus war da.

Mit Liedern haben über 80 Kinder den Hl. Nikolaus begrüßt und konnten bei der Geschichte über den Mann aus Myra mitmachen. Natürlich gab es für jedes Kind ein kleines Geschenk von dem Mann mit dem weißen Bart und der Bischofsmütze.
Ein Foto mit dem Nikolaus durfte zum Abschluss natürlich auch nicht fehlen.

Bibel-Hören. Lesen. Leben – im Advent

Bibel-Hören. Lesen. Leben – im Advent

Unter dem Motto „BIBEL – Hören. Lesen. Leben“ stellen vom 01.12.2018 bis zum 29.06.2021 österreichweit verschiedenste Initiativen die Bibel, das „Buch der Bücher“, ins Zentrum.

Im Advent werden wir das jeweilige Sonntagsevangelium von einem Gemeindemitglied in eigenen Worten als Einleitung zum Gottesdienst hören.

Nehmen Sie sich auch Zeit für den „Raum der Bibel“ im Pfarrzentrum vom 8. – 16. Dezember.

TAGESEVANGELIUM 02. DEZEMBER

Es werden Zeichen sichtbar werden an Sonne, Mond und Sternen, und auf der Erde werden die Völker bestürzt und ratlos sein über das Toben und Donnern des Meeres. Die Menschen werden vor Angst vergehen in der Erwartung der Dinge, die über die Erde kommen; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. Dann wird man den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf einer Wolke kommen sehen. Wenn all das beginnt, dann richtet euch auf, und erhebt eure Häupter; denn eure Erlösung ist nahe. Nehmt euch in acht, dass Rausch und Trunkenheit und die Sorgen des Alltags euch nicht verwirren und dass jener Tag euch nicht plötzlich überrascht, so wie man in eine Falle gerät; denn er wird über alle Bewohner der ganzen Erde hereinbrechen. Wacht und betet allezeit, damit ihr allem, was geschehen wird, entrinnen und vor den Menschensohn hintreten könnt.
Lk 21,25-28.34-36

Frei erzählt nach Irene

Irgendwann wird sich alles so verändern, die Sonne, der Mond und die Erde, die Sterne und das Meer. Und wir werden alle  in furchtbarer Angst versinken, was wohl  hier passiert.

Das wird der Moment sein, an dem Jesus wieder auf die Erde zurück kommt. Dann richten wir uns auf,  denn unsere Erlösung ist nahe.

Wenn mich  alleine die Sorgen des Alltags beschäftigen, oder ich mich jeden Tag zudröhne mit Alkohol, wenn ich meine Sinne berausche und nichts mehr mitbekommen will, dann werde ich den Tag nicht erkennen, wo der Menschensohn wieder auf die Erde kommt. Denn ER WIRD KOMMEN! Nur wenn wir uns von den Lastern befreien und einen klaren Verstand haben, können  wir erhobenen  Hauptes vor IHN treten.