Wer wird gewählt?

Gewählt werden 12 von 22 Kandidaten. Sollten Ihnen die Namen nicht bekannt sein, haben wir auch Fotos beigefügt. Bewusst wurden die vielen akademischen Grade und Titel nicht genannt, da sie wohl Bestandteil des Namens, nicht aber der menschlichen Persönlichkeit sind.

Wer ist wahlberechtigt?

Alle Katholik/innen, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben oder bereits gefirmt wurden, ihren Wohnsitz im Pfarrgebiet haben oder regelmäßig aktiv am Pfarrleben teilnehmen, auch von außerhalb der Pfarrgebietsgrenzen. Gerade dieser Anteil ist in unserer Gemeinde sehr hoch.
Im Sinne der Wertschätzung von Familien haben auch alle Kinder vor Erreichen der Wahlberechtigung, also auch Babies, eine Stimme. Das Stimmrecht wird von den erziehungsberechtigten Eltern ausgeübt, die gemeinsam entscheiden, wer das Stimmrecht für die Kinder ausübt.

Ich bin außerstande, persönlich die Wahl auszuüben; gibt es eine Briefwahlmöglichkeit?

Sollte jemand nicht in der Lage sein, sein Wahlrecht vor Ort auszuüben, besteht die Möglichkeit, Unterlagen für die Briefwahl persönlich anzufordern. Diese liegen ab Anfang Februar zur Abholung in der Pfarrkanzlei auf und können telefonisch unter 01/203 23 57 oder direkt hier angefordert werden. Die Zusendung der Unterlagen erfolgt per Post an die Wohnadresse. Der letzte Abgabetermin oder Postversand-Eingangsdatum in der Pfarrkanzlei ist Sonntag, 19. März um 13 Uhr.