Die Kandidatensuche ist abgeschlossen. Erfreulich: für 12 PGR-Plätze haben sich 22 Kandidaten/innen zur Wahl gestellt. Dafür unser herzlichster Dank! Die Zusammensetzung ist sehr ausgewogen. Je die Hälfte sind Damen und Herren, je die Hälfte ist altersmäßig über oder unter 50; in dem jüngeren Segment kandidieren sogar vier Jugendliche unter 25! Das ergibt ein Durchschnittsalter von 48 Jahren. Auch die wichtigsten Arbeitsgebiete unserer Pfarre sind bei den jeweiligen Interessen sehr gut vertreten und gestreut. Unabhängig von der Anzahl der Stimmen: jedem/r Gewählten wird von der Pfarrgemeinde Vertrauen entgegengebracht. Es gibt daher auch keine Verlierer sondern lediglich Ersatz-Gemeinderäte, die gerne in ihren Aufgabenbereichen tätig werden.

Um die schwierige Aufgabe der Auswahl für Ihre Stimmen zu erleichtern können wir bereits ab diesem Wochenende die Liste der Kandidaten/innen durch Anschlag und in unserer Homepage bekanntgeben. Die persönliche Vorstellung wird am Sonntag, dem 19. Februar in und nach der Sonntagsmesse um 9 Uhr erfolgen. Auch stehen die Damen und Herren meist auch nach den Sonntagsmessen im Pfarrkaffee zu Gesprächen zur Verfügung.

Auch bei unserer Wahl steht die persönliche Stimmabgabe im Mittelpunkt. Sollten jedoch Stimmberechtigte verhindert sein, aber trotzdem das Bedürfnis haben „mitzumischen“,  besteht ab Anfang Februar die Möglichkeit, unter Angabe von Name und Adresse, die Briefwahlunterlagen persönlich oder telefonisch über unsere Pfarrkanzlei oder per Mausklick auf unserer Homepage anzufordern. 

Über Details des Wahlvorgangs und der Stimmabgabe selbst erfolgen rechtzeitig noch weitere Informationen.

15. Jänner 2017

Der Wahlvorstand