Herbstausflug, „Keller-Partie“, 10. Okt. 2018

Herbstausflug, „Keller-Partie“, 10. Okt. 2018

Herbstausflug am 10. Oktober 2018: „Keller-Partie“ im Weinviertel

Bei strahlendem Herbstwetter ging es diesmal im vollbesetzten 50er Bus mit relativ kurzen Fahrtstrecken über das Kellerlabyrinth „Himmelskeller“ im Kreuttal (mit Weinbaumuseum und Mosaik-Kunstwerken von Prof. Bauch) weiter nach Mistelbach. Bei den Gräbern von Dechant Erich Höfling und Pfarrer Georg Stögerer (ehemaliger Jugend Betreuer) hielt unser Heribert Hatzl eine kurze Würdigung und Andacht. Über Schrattenberg im nördlichen Weinbaugebiet Falkenstein (Mittagspause) besuchten wir danach in Herrnbaumgarten (die bisherige Quelle von Wein und Sekt für unsere Pfarrkaffees) im „Nonseum“ die Dokumentation eines Vereins zur Verwertung von Gedankenüberschuss. Es gibt kaum einen anderen Ort, wo derart viele Beispiele unnötiger Erfindungen und Blödeleien zur Schau gestellt werden. Die dann notwendig gewordene Erholung erfolgte – wo sonst? –  natürlich in einem Keller in der Herrnbaumgartner Kellergasse. Infolge der vielen Stiegen im Kellerlabyrinth und der Steigung der Kellergasse wurde auch unsere Fitness gefordert und – erfreulicherweise – erfolgreich getestet.

Wir freuen uns schon auf unseren Frühlingsausflug am Mittwoch, 15. Mai 2019.

Ernst Dollack

Pfarr-Reise, Gardasee Sep. 2018

Pfarr-Reise, Gardasee Sep. 2018

2.134 Kilometer mit einem tollen Fahrer; 40 Teilnehmer/innen Pfarr-Reise vom 15. bis 23. September 2018

Ganz neuer Luxus-Fernreisebus; strahlendes Postkartenwetter; Bomben-Stimmung!
Jedoch: kein Erholungsurlaub oder Sommerfrische, sondern intensive Bildungsreise mit einer allwissenden Führerin. 7 Uhr Frühstück, konzentriertes Tagesprogramm.
Belohnung: traumhafte Eindrücke so- wohl im Nordteil des Sees mit Arco, Riva, Limone und Malcesine, gewürzt mit zwei Bootsfahrten bei bewegtem Wellengang, als auch im Südteil mit Lazise, Halbinsel Sirmione mit Boots- rundfahrt, sowie Garda als Namensgeberin des Sees. Verona, die Stadt der Liebe, ist ein Museum für sich; Arena, Romeo und Julia lassen grüßen! Ganz eindrucksvoll die Fahrt über die Brenta mit Fresken in der alten Kirche von Pinzolo, Wasserfall in Nardis sowie Blick zur Dolomitenkette und Besichtigung des Schizentrums Madonna di Campiglio.
Dank Siegi Seidls professioneller Planung, Organisation und fürsorglicher Betreuung konnten wir ohne Verluste dem allgegenwärtigen Touristenstrom entkommen und auf der Rückreise auch noch vollzählig im Inntal die romantische Kleinstadt Rattenberg besuchen.
Wir freuen uns schon auf die Sommer- Reise 2019 vom 18. bis 23. August auf das Tiroler Mieminger Plateau.

Text:Ernst Dollack; Bilder: Siegi Seidl

Einführungsmesse Diakon Gerhard Hladky, Erntedank

Einführungsmesse Diakon Gerhard Hladky, Erntedank

Am 30. September durften wir die Einführungsmesse des Ständigen Diakons Gerhard Hladky bei uns am Kagraner Anger im Rahmen des Erntedankfestes feiern.

Diakon sein bedeutet für mich, Jesu im Dienst für die Menschen nachzufolgen und seine Frohbotschaft hinaus zu den Menschen zu tragen.
(Gerhard Hladky)

Die Gemeinde freit sich sehr, dass Gerhard Hladky den Weg der Ausbildung zum Ständigen Diakon auf sich genommen hat, und seinen Dienst bei uns in der Pfarre aus üben wird.

15. August, Kräutersegnung

Kräuterkur-Urlaub

Sonnentau, Spitzwegerich
Urlaub machen mal vom Ich
Sennesblätter, Rautenkraut
Gartenhütte schnell erbaut

Birke, Sägepalmenfrucht
Weil sonst alles ausgebucht
Ringelblume, Queckenwurz
Ein paar Tage alles schnurz

Fichtennadelbaumextrakt
Köfferchen schnell ausgepackt
Anis, Kräuterallerlei
Auch ein Buch ist mit dabei

Süßholzwurzel, Rote Rübe
Ach wie gut tut das der Seele
Odermennig, Hopfenblüte
Fußmassage voller Güte

Sumpfporstkraut, Weidenröschen
Ausgepackt das Badehöschen
Mistel, Hagebuttenkerne
Schwimmen möchten alle gerne

Lindenblüte, Bitterklee
Nachher geht es ans Buffet
Kalmuswurzel, Meisterwurz
Niemand kommt dabei zu kurz

Pfefferminze, Huflattich
Angenehm gesättigt ich
Vögelknöterich und Lauch
Und die andern Gäste auch

Rübenzucker, Weidenrinde
Auf zur Teebar nun geschwinde
Hustensaft und Lebertee
Da tut einem nichts mehr weh

Augentrost und Majoran
Auf die Dosis kommt es an
Löwenzahn und roter Mohn
Schön ist’s in Marienkron

Beifuß j ietzt ist Schluss
Leinsamen —
Amen.

Äbtissin Mirjam Dinkelbach,
Kurhaus Marienkron