Pfarr-Reise nach Tirol und Bayern, Sommer 2019

Pfarr-Reise nach Tirol und Bayern, Sommer 2019

Es war eigentlich eine Bildungsreise mit einer Fülle von Eindrücken, Besichtigungen und Informationen im Gebiet um die Zugspitze und im bayrischen „Pfaffenwinkel“.

Nach dem Start zu früher Morgenstunde  vom Kagraner Anger mit Gansberger Bus und unserem großartig chauffierenden Fahrer Hannes, einem Stadtrundgang in Kitzbühel und einem Blick auf die „Streif“ erreichten wir unseren Standort, das gut geführte Landhotel Jäger in Wildermieming am Mieminger Plateau.

Am folgenden Tag besichtigten wir vorerst die erhalten gebliebene Kulisse des „alten“ Bergdoktorhauses fuhren über den Fernpaß zum Fjord-ähnlichen Heiterwanger-Plansee, den wir bei einer Bootsfahrt in seiner ganzen Länge erforschten.

Über eine andere Route, nämlich über Seefeld,  führte eine weitere Fahrt  zum herrlichen Salesianer Don BoscoStift Benediktbeuern  mit seinem Original der berühmten bäuerlichen Liedersammlung „Carmina burana“ . Die Rückfahrt zum Hotel ermöglichte noch  einen Halt in Bad Tölz, der Heimat des Serien – „Bullen“ . Den Abschluß dieses Tages bildete das Erlebnis und auch Hören der  sogenannten „Friedensglocke“ von Mösern, die mit ihrem satten Es-Ton täglich um 17 Uhr über das Inntal dröhnt. Am Folgetag wurde nach einem Rundgang im malerischen „Lüftlmaler-Dorf“ Mittenwald der Kulturteil mit einer „Vorlesung“ und Besichtigung des eindrucksvollen Klosters Ettal fortgesetzt und endete sportlich in Garmisch Partenkirchen bei der berühmten Sprungschanze. Ein Blick auf die Zugspitze wurde von einer Wolke verwehrt. Trotz wechselhaftem Wetter, meist bedeckt, war es doch während unserer Ausflüge überwiegend trocken bei angenehmen Temperaturen.

Bei strahlendem Wetter am vorletzten Tag  kamen bei einer Fahrt in das Stubaital, einer Auffahrt mit der Gondelbahn auf den „Elfer“ und einem Besuch des Sport Schul -Zentrums Stams alle Bergfreunde mit traumhaftem Blick auf etliche 3000er voll auf ihre Rechnung.

Bei der Rückfahrt nach Wien erheiterten uns im Museumsfriedhof  von Kramsach die ausgestellten urigen bodenständigen Grabtafeln. Bei einer längeren Pause in Rattenberg sahen wir noch eine Demonstration der Glasbläserkunst in einer Kristall Manufaktur.

Drei Tage wurden  wir von Doris, einer echten Tirolerin aus Telfs als Reiseführerin begleitet; ihr umfangreiches Wissen und ihre Persönlichkeit haben wir bewundert. Ein großes Danke gilt unserer Siegi Seidl für die Vorbereitung, Organisation und super Betreuung während dieser Reise. Als Dankeschön übergab unsere Künstlerin Valerie  Köhler  ein von ihr nächtens gezeichnetes Bild der Friedensglocke.

Ernst Dollack

Firmung 23.6.2019

Firmung 23.6.2019

Gestärkt durch das Sakrament der Firmung gehen seit heute 6 Jugendliche und ein Erwachsener unserer Pfarrgemeinde sowie 4 Jugendliche aus Floridsdorf nun ihren Weg. Gefirmt von Abt Johannes Jung, begleitet von der Pfarrgemeinde am Kagraner Anger und von ihren Familien und Paten haben sie den Schritt gewagt und JA zu ihrem Leben als Christ*innen gesagt. Wir wünschen allen „frisch“ gefirmten Gottes Segen und den Glauben an die Kraft des Heiligen Geistes als Begleiter auf ihrem weiteren Lebensweg.

Chorkonzert 16.6.2019

Chorkonzert 16.6.2019

Das diesjährige Sommerkonzert des Chores Anger Vokal hatte das Motto Film-und Musicalmusik. Ein buntes  Programm von Klassikern wie „Edelweiß“ aus „The Sound of Music“, bishin zu aktuellen Filmsongs wie „A million dreams“ aus „The greatest Showman“, wurde dem ca 100-köpfigen Publikum präsentiert.

Der Chor, der sich erstmals auch in zwei Gruppen teilte, begeisterte somit jung und alt.

Mit folgenden Bildern, von Ewald Schenk gemacht, verabschieden sich die Sänger nun in die wohlverdiente Sommerpause und freuen sich schon auf die Proben für das nächste Konzert in der Vorweihnachtszeit.

zusammengehen – zusammen gehen

zusammengehen – zusammen gehen

Startmesse des neuen Pfarrverbandes „Donaustadt Mitte“
2. Juni 2019

Passend zu unserem Motto „Zusammengehen – zusammen gehen“ starteten die Pfarren, Neu Kagran, Kagraner Anger und Stadlau in ihrer jeweiligen Kirche und gingen aufeinander zu, bis zum Sportplatz des FC Stadlau, der von jeder der drei Kirchen ungefähr gleich weit entfernt ist.   Dort feierten wir unseren ersten gemeinsamen Gottedienst, Generalvikar Nikolaus Krasa feierte mit uns.

Bei der anschließenden Agape war Gelegenheit einander besser kennen zu lernen.

Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ an alle, die zum Gelingen des Festgottesdienstes beigetragen haben.

=> Bildergalerie
Fotos Stefan Wallner

Lange Nacht der Kirche am Anger, 24. Mai 2019

Lange Nacht der Kirche am Anger, 24. Mai 2019

Mit viel Energie starteten die „Singenden Engel“ das Programm der gut besuchten Langen Nacht am Anger. Kulinarisch wurden wir von den RaRo der Pfadfindergruppe mit einem köstlichen Buffet verwöhnt. Gestärkt ging es auf den Kirchturm, ans Lagerfeuer oder zum Basteltisch. Mit einem guten Tropfen von der Weinverkostung konnte man im Pfarrhof gemütlich beisammen sitzen und plaudern. „Just4Fun“ rockten die Kirche mit Hits und Klassikern aus Rock und Pop.

Ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände die diesen wunder schönen Abend möglich machten.